Schlagwort-Archive: Ganjapop

Oh wie schön ist Panama!

Standard
Oh wie schön ist Panama!

Unglaubliches Deutschland, erst stand das halbe Land unter Wasser und der Winter hatte sich eingegraben und sandte Parolen wie wir schmelzen nicht in weite schneebedeckte Landstriche und dann, dann kann der Sommer.
Eine Woche nach der RHIZOM-BAR goes PANAMA scheint immer noch die Sonne und wir haben weiterhin keinen Regen gesehen….
Dieses Phänomen ist natürlich allein der wunderbaren Rhizom-BAR zu verdanken. Nachdem das Rhizom Jahre vom Rhein verschwunden war, sind wir zurück.
Nicht under the bridge, nein zur Karibik Nacht in Panama. Aus diesem denkwürdigen Ereignis und da so viele Menschen bei Aufbau, Deko, Theke und Abbau einfach mitgeholfen haben, hat sich der Wetter-Dingensbumens gedacht „yes we can keep the summer“.
Wie Ihr jetzt vielleicht schon ahnt, es war ein wunderbarer Abend in der Panama Bucht Beul.
Kerzenlampions erhellten das Dunkel, Blumen leuchteten, Kalle die bunte Qualle schwebte über allem, lecker starke Longdrinks und Cocktails benetzten die Kehlen, man schaukelte in der Hängematte oder zu der über allem schwebenden Musik.
Kann man nochmal machen, und Frau Sommer, sie bleiben ja noch nen bisschen….

Danke an alle spontanen Helfer!

(Fotos: Jo Hempel)
201307_Veranstaltung_RhizomBar-Panama_Bonn_DSCF5545
Mehr Bilder / more pictures here Lies den Rest dieses Beitrags

Rhizombar 021112

Standard
Rhizombar 021112

Drum’n’Bass meets Ganja Pop!
Wow! Was ein Fest.

Vergangenen Freitag trafen sich gefühlt 500 Leute im Netzladen um an der vor(vor?)letzten Rhizombar teilzunehmen. Tausendfachen Dank an euch! Es macht soviel Freude euch alle zusammen feiern zu sehen. Daher wissen wir, wofür wir das machen!
Die Rhizombar wird wohl auch weiterhin stattfinden, nur ab Ende des Jahres nicht mehr in unserem geliebten Netzladen. Dieser wird dann kernsaniert, renoviert, aufpoliert und im Folgenden wohl nicht mehr finanzierbar sein. Wo & Wie es dann weitergeht ist uns leider noch sehr unklar.
Noch einmal: Uns gehen Räumlichkeiten & Möglichkeiten aus! Wenn ihr daran auch etwas ändern möchtet engagiert euch! Kommt zum offenen Rhizomtreffen, geht zu Bonnbunt, sucht mit uns nach neuen Räumen, schreibt dem Bürgermeister einen Brief, bevor noch mehr unserer alternativen Kulturlandschaft in der Tonne landet.

(Bilder: johempel.com)

Lies den Rest dieses Beitrags