Schlagwort-Archive: Lesen

Traumwelten

Standard
Traumwelten

Das Rhizom präsentiert: Traumwelten

Für uns sind die lauen Sommertage und Nächte eine Zeit zum Träumen. Tagsüber wollen wir in eine bunte Tagträumerei eintauchen während nachts die schmale Grenze zwischen Wachsein und Schlafen der Zustand ist, den wir unendlich in die Länge ziehen wollen. Wir inspirieren die Menschen dazu, sich in ihre Träume zu begeben und in einer Welt, in der die Grenzen der Wahrnehmungen verfließen, Träume zu realisieren, visualisieren, verdrehen und auch wieder verschwinden zu lassen. Jede*r Besucher*in trägt damit auf ihre*seine eigene Weise einen kleinen Traum zur großen Traumwelt bei. Dadurch sind die Traumwelten fluide und verändern sich stetig.
Tagsüber gibt es ein vielseitiges Programm für Menschen jeden Alters. Mit lustigen, schönen, klamaukigen Installationen, Konzerten, Lesungen, kulinarischen Schlemmereien und verschiedenen Mitmach-Tagträumereien.
Wenn es Nacht wird, wird es von Stunde zu Stunde psychedelischer auf dem Gelände. Wir tauchen es in wundervolle bunte Lichtinstallationen, Künstler*innen werden Orte und Besucher*innen bespielen und alle Menschen werden sich die Augen reiben. Träum ich? Oder bin ich wach? Alles was vorher geschlafen hat, erwacht zum Leben. Die Installationen und Aufbauten verändern sich und nehmen neue Formen an. Gestalten erscheinen in den Bäumen und Klanginstallationen spielen mit der Wahrnehmung.

Wir freuen uns auf euch!

Details zum Programm folgen in den nächsten Tagen!

Für alle rhizomies, die nicht nur vor sich hin träumen möchten, sondern gerne hinter die Kulissen schauen wollen, mit uns in der Bauwoche schwitzen, eine Schicht übernehmen oder uns sonst irgendwie mit Händen und Kopf unterstützen möchten, lesen sich gerne das Traumwelten_helferinnen pdf durch und melden sich unter info äht rhizom minus bonn punkt de. Wenn das mit den mails schreiben nicht so deine Sache ist, kannst Du uns gerne am 12.06. ab 18 Uhr zum Helfer_innen Treffen in der Grünen Spielstadt besuchen kommen.

 

Advertisements

Die Lesebühne kehrt zurück

Standard
Die Lesebühne kehrt zurück

Endlich ist sie wieder da, die:

RHIZOM-LESEBÜHNE

Die erste (!) Lesebühne in diesem Jahr findet am Freitag, den 24.8., um 21.00 Uhr, im Netzladen statt.

Und dafür suchen wieder eure eigenen Texte!!!
(bis spätestens zum 5.8.)

Wie immer ist jede Stil-Richtung, jedes Genre erlaubt. Spannend-komisch, brutal-romantisch, leidenschaftlich-düster, traurig-schön, …
Alles, was ihr in euren Aktenordner, Tagebüchern, Schreibtischschubladen versteckt haltet, was ihr auf Notizblöcken, Schmierzetteln, Bierdeckeln festhieltet und was die Vorlesedauer von zehn Minuten nicht überschreitet.

Schickt eure Texte per E-Mail an lesebuehne@rhizom-bonn.de
Schreibt bitte in die Mail, ob ihr selbst lesen möchtet oder ob jemand von uns vortragen soll!

Wenn die Auswahl aus den Einsendungen getroffen ist, geben wir persönlich Bescheid, ob und welche Texte von euch dabei sind.

Ihr schreibt nicht selber, aber lest gerne oder habt sonst Lust euch an der Organisation der Lesebühne zu beteiligen? Ihr wollt euren Senf zur Textauswahl dazugeben, einen Raum gestalten, vorlesen, … Auch dann meldet euch am besten per Mail, wir freuen uns!

Wir warten gespannt auf eure Texte!!!

Eure Lesebühne