Archiv für den Monat Juni 2013

Astronaut & Stella im Kunstgarten

Standard

Das Konzert heute Abend wird aufgrund unbeständiger Wetterlage leider abgesagt!

Kommenden Freitag, 21.6. präsentiert das Rhizom Astronaut & Stella im Kunstgarten. 17 Uhr geht es los!

Astronaut & Stella

Astronaut & Stella sind mit krachigen Gitarren, säuselnden Gesängen und skurrilen Bühnentänzen die „Addams-Family des Rock’n’Roll“. Support: Lake Cisco.

Gratis und im Freien.

Wie man hinkommt: Der Kunstgarten liegt direkt neben dem Konzertgelände des Kunstrasen, unterhalb des Posttower bzw. des Rheingarten, direkt am Ententeich.

Advertisements

ambient @ rhizombar

Standard
ambient @ rhizombar

Wir waren mit Strom, Licht und Feuer (leider ohne Pizza) in der Grünen Spielstadt. Durch wilde Zufälle haben wir in Köln einen Ambient Musiker kennengelernt. Leicht verrückt aber definitiv kommunikativ war eine direkte Zugehörigkeit (vermutlich über die Bärte gegeben) hergestellt und so planten wir schon damals bei eisigsten Temperaturen vor einer Kölner Kirche einen wundervollen Abend mit sommerlichen Temperaturen und richtig abgefahrenen Klängen.

Wir habens getan! Ypsmael (de), ESB (uk) und Ekca Liena (uk) haben uns in der Spielstadt besucht und wir haben Ihnen eine visuelle Bühne gebastelt.

Kurzum, hier ein paar Eindrücke. Die akustischen Eindrücke findet ihr auf den websiten der Künster_Innen (unbedingt ansehen, sehr lohnenswert!)

Danke an alle lieben Menschen die da waren, mitgeholfen haben und für die schöne Athmosphäre gesorgt haben.

[Bilder sind von Jan Ka]
Mehr Bilder / more pictures here Lies den Rest dieses Beitrags

Das Rhizom wurzelt im Kunstgarten

Standard

Pele Caster und Ben ShadowAm vergangenen Wochenende startete die Rhizom-Konzertreihe im Kunstgarten – gratis und im Freien! Los ging es mit Pele Caster und Ben Schadow, die den Tag frei nach dem Motto „Bier und Sonnenschein“ ausklingen ließen. Im lauschigen Ambiente im Grünen der Rheinaue präsentierten sie ihr gemeinsames Akustikset. Das Publikum (klein, aber fein) erfreute sich an den beiden.

Wer die Hits von Ich hab‘ geträumt, ich wär tot bis Wir haben uns verpasst hat, kann das auf http://benschadow.de/ und http://pele-caster.de/  nachholen!

Trotz kommerziell anmutendem Hintergrund haben wir beschlossen, diese Verästelungen zu bilden. Denn ein Rhizom treibt an den unvohergesehensten Stellen aus. Die Möglichkeit, coole und weitgehend unbekannte Musiker an einem schönen Ort ohne Eintritt zu präsentieren, wollten wir uns nicht entgehen lassen. Aber keine Sorge, das Rhizom bleibt sich treu.

Hier das komplette Programm im Überblick, Aktualisierung folgt!

21.06.: Astronaut und Stella, 17 Uhr

Astronaut & Stella sind mit krachigen Gitarren, säuselnden Gesängen und skurrilen Bühnentänzen die „Addams-Family des Rock’n’Roll“.

13.07.: Positano

Aus Bonn City, zwei Stimmen, zwei Gitarren. Sie spielen: Satire-Folk. Alltags-Soul. Akustik-Rap. Das Ganze seit 2003.

26.07.: Cats n fruits

Togoische Lieder, portugiesische Fados, indische Ragas und französische Kinderlieder sowie eigene Kompositionen in singer-songwriter Tradition werden verschmolzen mit Balkan Folklore, der minimal music und toy music-production.

06.09.: Strom & Wasser feat. The Refugees tbc

Mit Musikern aus verschiedenen Ländern (u.a. Gambia, Afghanistan, Russland), die Heinz Ratz auf seinen Besuchen von Flüchtlingslagern in ganz Deutschland kennenlernte, präsentieren er und seine Combo eine phantastische Mischung aus lebensfrohem Dub, Reggae, Hiphop und Balkanbeat.

21.09.: Bohai

Breitgefächerte musikalische Einflüsse von Dancehall über Funk bis zu Elektro – alles handgespielt und mit ironisch-humorvollen deutschen Texten. Rhythmusbetont und durchweg tanzbar!

http://www.kunstrasen-bonn.de/index.php/veranstaltungen/kunst-garten

Wie kommt man hin?

Der Kunstgarten liegt direkt neben dem Konzertgelände des Kunstrasen, unterhalb des Posttower bzw. des Rheingarten, direkt am Ententeich.